Shisha Rauchen im Winter?

SHISHA IM WINTER RAUCHEN – DARAUF SOLLTEST DU ACHTEN

In der kalten Jahreszeit machen wir es uns am liebsten drinnen gemütlich und setzen nur noch einen Fuß vor die Tür, wenn es wahrhaftig sein muss. Während die Hartgesottenen dick eingepackt weiterhin auf dem Balkon ihre Shishasession abhalten, ist für viele an eine Shisha im Freien kaum noch zu denken. Aus diesem Grund zieht es Shishafans in Shishabars oder man genießt seine doch daheim im Wohnzimmer. Dabei ist aber Vorsicht geboten!

 

KOHLENSTOFFMONOXID: DIE GERUCHLOSE GEFAHR BEIM SHISHA-RAUCHEN

Vielen ist es nicht bewusst, welche Gefahren das Rauchen im Zimmer mit sich bringt. Es wird nicht groß darüber nachgedacht, da schließlich in Shishabars eine Vielzahl an Shishas vor sich hin qualmen. In Shishabars ist dies deshalb möglich, da diese rechtlich dazu verpflichtet sind, Lüftungssysteme anzubringen, welche die Luft durchgehend austauscht. Warum das so ist? - Weil durch das Verbrennen der Kohle Kohlenstoffmonoxid (Chemische Kurzform: CO) entsteht. Viele fragen sich jetzt, was daran schlimm sein soll. Die Naturkohlen, die wir beim Shisha Rauchen verwenden, sind für den Gebrauch im Außenbereich hergestellt worden und deshalb nicht den Gegebenheiten in Innenräumen angepasst. Kohlenstoffmonoxid ist ein äußerst gefährliches Atemgift, welches sehr leicht über die Lunge aufgenommen werden kann und dadurch rasch in den Blutkreislauf gelangt, wo es den Sauerstofftransport stark beeinträchtigt. Dies kann abhängig von der CO-Konzentration der Umgebungsluft sehr schnell zur Bewusstlosigkeit und in weiterer Folge zum Tod führen. Besonders problematisch: Kohlenmonoxid ist ein geruchloses Gas. Bemerkt man erste Anzeichen einer Kohlenmonoxid-Vergiftung sollte man sofort den Raum verlassen, an der frischen Luft Sauerstoff tanken und sich medizinisch versorgen lassen, falls die Symptome nicht abklingen.

 

SHISHA SESSION IN INNENRÄUMEN: SO GEHT ES

Also unter keinen Umständen drinnen rauchen? - Jaein. Grundsätzlich ist es optimal, im Freien zu rauchen, wo euch der Kohlenstoffmonoxid nicht anhaben kann. Trotz dessen kann man weiterhin Zuhause im Zimmer rauchen, wenn man einige Dinge beachtet. Zunächst ist es empfehlenswert die Kohle im Außenbereich, z.B. auf dem Balkon, durchglühen zu lassen. Wenn das nicht möglich ist, sollte man die Kohle in einem anderen Zimmer als das Rauchzimmer glühen lassen. WICHTIG: Das Rauchzimmer dann lüften lassen. Während der Rauchphase in deinem Zimmer solltest du für frisch Luftzufuhr sorgen. Bedeutet: Fenster offen lassen!. So kann die CO-Konzentration im Raum stark runtergeschraubt werden. Wenn du dir dann einen guten Kopf gebaut hast, steht der entspannten Shisha-Runde nicht mehr im Weg.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen