Wie reinige ich meine Shisha richtig?

SHISHA REINIGEN – SO WIRD DEINE WASSERPFEIFE SAUBER

Shishafans genießen regelmäßig ihre Shisha, unterschätzen jedoch die Pflege und die Sauberkeit der Wasserpfeife. Keiner möchte angesammelte Unreinheiten und Schmutz bei der nächsten Shishasession einatmen. Aber nicht nur der Hygiene zuliebe, sondern die Geschmacksintensität wird durch das Vernachlässigen der Reinigung erheblich beeinträchtigt. Deshalb sollte man seine Shisha im Optimalfall nach dem Rauchen zumindest auswaschen. Eine gründliche Pflege sollte mindestens einmal die Woche erfolgen. Wie man seine Shisha richtig reinigt, erfahrt ihr hier.

 

WELCHE REINIGUNGS-MATERIALIEN BENÖTIGE ICH?

Folgende Reinigungsmaterialien erleichtern dir das Pflegen deiner Shisha. Keine Sorge - Die meisten Gegenstände sind alltägliche Haushaltsmittel:

  • eine Rauchsäulenbürste sowie eine Bowlbürste (in Kürze in unserem Online Shop)
  • einen Lappen und einen Topfreiniger
  • Zahnstocher
  • Spülmittel
  • Reis, Münzen oder kleine Metallkugeln
  • Zahnpasta oder einen Shisha Cleaner (in Kürze in unserem Online Shop)

Da du alle Materialien zur Seite hast, muss du deine Shisha in einzelne Teile auseinanderbauen. Verschiedenste Teile bestehen aus andere Materialien und sind unterschiedlich gebaut. Deshalb sollte man bei der Reinigung darauf achten, dass diese Teile eine fachgerechte Pflege erhalten. Hört sich kompliziert an, ist es aber überhaupt nicht :) 

 

DEN TABAKKOPF VON RESTEN BEFREIEN

Eine besonders intensive Reinigung ist beim Tabakkopf von hoher Wichtigkeit, da der Tabak und die Kohle hartnäckige Spuren hinterlassen und es schließlich zu Verklebungen kommen kann. Den Tabakkopf einfach unter Wasser zu halten hilft nicht immer. Es ist auch nicht immer empfehlenswert den Kopf in die Spülmaschine zu hauen. Je nach Kopfart sind folgende Reinigungsmethoden anzuwenden:

Bei einem glasierten Kopf (z.B. die Glazed Phunnel Köpfe von Oblako)  kann man den gerauchten Tabak mit einem Zahnstocher entfernen. Wenn noch einige hartnäckige Reste kleben bleiben, kann man den Rest mit Wasser abspülen. Sollte dennoch Rückstände zu sehen sein, die sich nicht entfernen lassen, dann sollte man den Kopf 10 Minuten in Essig einlegen und dann nochmal gründlich mit Wasser abspülen.

Bei unglasierten Tonköpfen sollte man den Tabak, der in den Löchern feststeckt, mit einem Zahnstocher entfernen. Unglasieret Tabakköpfe saugen Flüssigkeiten und Molasse schnell ein. Deshalb solltest du etwas drauf achten, wie du deinen Kopf reinigst. Mit heißem Wasser kannst du hierbei nichts falsch machen. Die restlichen hartnäckigen Rückstände kann man dann mit Stahlwolle entfernen.

Glasköpfe und Siebeinsätze kannst du einfach in der Spülmaschine reinigen. Für Aufsätze wie den Kaloud oder Kamin bedarf es etwas mehr Pflege. Den Kaminaufsatz solltest du vor jedem Rauchen gründlich mit einer Bürste reinigen und auch das Röhrchen muss mit einem spitzen Gegenstand frei gemacht werden, da sich dort viele Rückstände ansammeln. Die Smokeboxen sollten in heißem Wasser eingeweicht werden und mit einer Stahlbürste weggeschrubbt werden.

 

SHISHA SCHLAUCH DURCHSPÜLEN

Silikonschläuche und Schläuche, mit einer Innenseite aus rostfreiem Edelstahl kannst du einfach mit heißem ausspülen und dann zum Trocknen aufhängen. Willst du deinen Silikonschlauch gründlich reinigen, empfiehlt es sich ihn in heißem Wasser auszukochen.

Wie reinige ich aber einen traditionellen Lederschlauch? Hier ist die Reinigung bisschen schwieriger als gedacht. Die Biegsamkeit der Schläuche wird durch eine Drahtspirale im Inneren gewährleistet. Bedeutet: Es besteht die Gefahr, dass die Drahtspirale rostet, wenn es mit Wasser gereinigt wird. Bei Leder im Allgemeinen ist Wasser tatsächlich kein gutes Abwaschmittel - Warum? - Weil bei Leder mit offenen Poren ein Wassertropfen versickert und schnell einen Fleck hinterlässt, der einen Fettfleck ähnelt. Außerdem kann das Leder steif und brüchig werden. Solche Schläuche werden mit einer speziellen Schlauchbürste und ein Stück Stoff von Innen gereinigt. Den Schlauch dann aufhängen, sodass die Restfeuchte entweichen kann. Solltest du Wasserflecken an deinem Lederschlauch erkennen, solltest du diese entsorgen, da sich Keime sammeln, die nicht mehr entfernt werden können.

 

RAUCHSÄULE VON UNREINHEITEN BEFREIEN

In der Rauchsäule setzen sich besonders viele beharrliche Verunreinigungen ab. Der Weg des Rauches führt vom Kopf bis zur Bowl. So sammeln sich viele Stoffe in der Rauchsäule, die den Geschmack beim Rauchen verfälschen. Außerdem fließt häufig auch Molasse aus dem Kopf in die Rauchsäule, wenn ein Molassefänger nicht vorhanden ist.

Wie reinige ist die Verschmutzungen in der Rauchsäule. Hierfür nimmst du deine Rauchbürste und gibst einen Shisha Cleaner dazu. Du kannst natürlich auch andere Shisha Reinigungsmittel benutzen - Funktionieren tut auch Zahnpasta. Dann bürstest du die Innenseite der Rauchsäule gründlich. Das ist der optimalste Weg die Rauchsäule zu reinigen. Nach dem Ausbürsten spülst du die Rauchsäule mit Wasser ab, damit das Spülmittel den Geschmack nicht beeinträchtigt. Nachdem alles schön sauber ist, trocknest du die Außenseite mit einem Tuch ab, um Wasserflecken zu vermeiden.

Ablagerungen in Edelstahl- und Glasshishas können zu Beschädigungen der Gewinde führen. Um diese zu vermeiden solltest du die Rauchsäulen aus Edelstahl und Glas in Zitronensäure einlegen. Hierfür mischt du einfach etwas auf Zitronensäure mit warmen Wasser. So wirst du Ablagerungen los!

 

SHISHABOWL GRÜNDLICH AUSWASCHEN

Auch die Shishabowl muss natürlich gereinigt werden. Da sie direkt mit der Rauchsäule verbunden ist, sammeln sich auch in der Bowl Verschmutzungen. Nur nach dem Rauchen das Wasser auszukippen, reicht also nicht aus. 

Spüle die Bowl nach jedem Rauchen mit Wasser aus. Wenn du eine Bowl-Bürste zu Verfügung hast, dann solltest du die Bowl mit der Bürste idealerweise auch reinigen. Die 1A Lösung ist es, die Bowl mit heißem Wasser zu befüllen und ein spezielles Shisha Reinigungsmittel dazu zu geben, damit unerreichbare Stellen ebenfalls zu treffen. Verschmutzungen werden so eingeweicht. Wenn nötig, kannst du auch Münzen oder ähnlich große Gegenstände in die Bowl geben und rumschwenken. Kleinste Rückstände werden beseitigt.

Letzter Schritt: Alle Teile trocknen bzw. trocknen lassen. Jetzt steht der nächsten Shishasession nichts mehr im Wege.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen