Woher kommt der Name "Shisha"?

DIE WASSERPFEIFE - NAMENSHERKUNFT

Um die Herkunft der Wasserpfeife ranken sich viele Mythen. Dies gilt insbesondere deshalb, weil die beliebte Wasserpfeife unter den unterschiedlichsten Namen bekannt sind, die aus unterschiedlichen Sprachregionen stammen. Um die Dunkelheit zu enträtseln, zeigen wir dir, welche Shisha-Namen es gibt.

 

NARGILE – DIE WASSERPFEIFE ODER DIE KOKONUSS?

Das Wort Nargile stammt aus dem Türkischen, ist aber auch im persischen und arabischsprachigen Raum verbreitet. Es gibt viele andere Schreibweisen des Wortes, die auf regionale Unterschiede zurückzuführen sind. Nargile ist der genaueste Begriff für Wasserpfeife, da es eigentlich Wasserpfeife bedeutet. Das Wort leitet sich vom persischen Nargil und und vom indischen nārikela ab. Das steht für das Wort „Kokosnuss“, welches auf die Herkunft der Wasserpfeife hinweist. Die Shisha kommt ursprünglich aus Indien, wo die Bowl aus einer Kokosnuss bestand und ein Bambusstab als Rauchsäule genutzt wurde. Aus dem Türkischen entwickelten sich auch die Varianten nardschila und nargila, sowie die Begriffe ardschila und argila in den arabischen Dialekten des östlichen Mittelmeer-, Syrischen- und Hebräischen Raumes. Im Griechischen wird Nargilés verwendet, um Wasserpfeifen zu beschreiben.

 

SHISHA – VON DER GLASFLASCHE ZUR WASSERPFEIFE

Der in Europa gebräuchlichste Begriff, den wir am häufigsten verwenden, ist Shisha. Er stammt aus dem persischen Sprachraum und ist in allen orientalischen Sprachen verbreitet. Shisha leitet sich vom persischen schische ab, was Glas bedeutet. Schische wurde später auf Türkisch übernommen, wobei Sise ins Deutsche übersetzt wurde, was Flasche bedeutet. Im Arabischen hat sich das Wort Sisa oder Schischa etabliert, was für die ganze Glasbowl oder Shisha steht. In Deutschland hat sich der Begriff „Shisha“ in den 90er Jahren durchgesetzt und ist heute an vielen Straßenecken zu lesen, wo Shisha-Bars zum Entspannen und geselligen Beisammensein einladen.

 

HOOKAH – KOMMT NICHT NUR IN AMERIKANISCHEN FILMEN VOR

Im Indischen hat sich im Laufe der Zeit der Begriff huka für Wasserpfeifen etabliert, der sich aus dem Arabischen und Hindiischen huqqa, Behälter, ableiten lässt. Heute wird das Wort Shisha hauptsächlich im englischsprachigen Raum verwendet.

 

GHALYUN – EINE BESONDERHEIT AUS DEM IRAN

Im Iran wird Shisha auch oft Ghalyun genannt, weil die iranische Shisha ein wenig anders ist als das traditionelle Modell. Sie verfügen über größere Tabakköpfe und schmalere Schläuche. Andere Schreibweisen, die je nach Region variieren, sind ghalyan, ghalyaan oder ghelyoon. 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen